KAPELLENBAU

 

Über viele Jahre hinweg, reifte die Idee eine Kapelle zu bauen in den Köpfen der ganzen Familie von Poschinger.

Am 11. Juli 2009 konnte das große Projekt dann endlich in die Tat umgesetzt werden. Sogleich reisten Jugendliche auf Gut Waltersteig an um bei dem Bau der Kapelle mit zu wirken.

Der "Spatenstich" erfolgte traditionsgemäß durch die Hausherrn mit einem Gebet und einem (symbolischen) Spatenstich.

Die darauf folgenden Monate beherbergte die Familie von Poschinger weitere Jugendliche verschiedenster Nationalitäten, unter anderem Deutsche, Franzosen, Spanier, Belgier, Italiener, Polen, Österreicher und Ungarn, die mit großer Freude und Wissensbegierde an den Bau heran gingen.

Die Kapelle wurde dem seligen Kaiser Karl von Österreich geweiht.